Systematischer Ansatz

Die internationale Norm zur Einführung von Energiemanagementsystemen DIN EN ISO 50001 soll Organisationen beim systematischen Aufbau und bei der Strukturierung ihrer Abläufe zur Verbesserung ihrer Energieeffizienz unterstützen und somit dazu beitragen, Energiekosten und Emissionen an Treibhausgasen zu reduzieren.

Sie haben die Möglichkeit das Energiemanagementsystem in Ihr bereits bestehendes Managementsystem (ISO 9001, ISO 14001 oder BS OHSAS 18001) zu integrieren oder dieses losgelöst zu implementieren. Je nach Unternehmen kann die Lösung anders aussehen. Energiemanagementsysteme bieten besondere Vorteile für produzierende Unternehmen in Industrie und Gewerbe, sowie für größere Handels- und Dienstleistungsunternehmen.

Gesetzliche Vorgabe

Die Bundesregierung hat die verbindliche Einführung von Energiemanagementsystemen in der Industrie verabschiedet. Ab dem Antragsjahr 2015 werden Steuererstattungen bei Strom- und Energiesteuer nur noch dann gewährt, wenn die Unternehmen im Jahr 2013 mit der Einführung eines Energiemanagementsystems nach der internationalen Norm DIN EN ISO 50001 begonnen haben.

Unser Experte und Ihr Ansprechpartner zum Thema

Manuel Pittig

Manuel Pittig

Leiter Fachbereich Managementsysteme

Tel. 05245 | 92 90 92 -37
E-Mail-Adresse: manuel.pittig [AT] switch-on.de